PPZ - Pflegepraxiszentrum Nürnberg | Workshop mit dem Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen (ZTM) und dem Pflegepraxiszentrum Nürnberg
17206
post-template-default,single,single-post,postid-17206,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Workshop mit dem Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen (ZTM) und dem Pflegepraxiszentrum Nürnberg

Am 14.07.2021 war das Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen (ZTM) zu einem Workshop des Pflegepraxiszentrums Nürnberg im Pflegezentrum Sebastianspital am Wöhrder See in Nürnberg eingeladen. Das ZTM hat mit seinem Produkt MIA, einer Telemedizinplattform für die Televisite, den 1. Platz des Innovationswettbewerbs im Rahmen der 3. Clusterkonferenz Nürnberg belegt. Zu dem Workshop waren die verschiedensten Akteure aus der pflegerischen Versorgung eingeladen, u. a. Pflegefachpersonen, Wohnbereichs- und Pflegedienstleitungen, QM-Beauftragte, Ärzte/Ärztinnen und Optiker.

In einem dreistündigen Workshop wurden die Einsatzmöglichkeiten der Televisite in der Pflege vorgestellt und mit den Teilnehmer:innen die verschiedenen Anwendungsszenarien diskutiert. Ein mögliches Szenario wäre bspw. dass die Pflegeperson die Rolle des Versorgungsassistenten/ der Versorgungsassistentin einnimmt. Hierbei werden die Vitaldaten eines gepflegten/ einer gepflegten Heimbewohner:in erfasst und direkt an den zuständigen Arzt/Ärztin übermittelt. Diese:r kann die Vitaldaten einsehen und sich bei Bedarf per Video der Visite hinzuschalten. So können Rückfragen schneller und einfacher abgestimmt werden.

Im Rahmen des Workshops wurden ebenfalls die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen der Televisite in der Pflege analysiert und diskutiert. Darüberhinaus erarbeiteten die Teilnehmer:innen die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der Televisite. Neben klassischen Anwendungsbereichen wie Wunddokumentation wurden auch die Möglichkeiten der Kooperation mit Zahnärzten und Optikern besprochen, die auch stark in die Versorgung von Heimbewohner:innen involviert sind.

 

Weitere Informationen zum Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen finden Sie hier.